Auslöser für die Posts zu langen Auslandsaufenthalten war, dass Viele meinen „ich melde mich einfach aus Deutschland ab und fertig is!“ und fälschlicherweise annehmen sie wären steuerlich auf der sicheren Seite weil das Finanzamt sich bisher nicht gemeldet hat und ohne Abmelden käme man ja sowieso nicht aus der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV).

Aber um z.B. Steuern auf die DRV-Rente beim Leben in Thailand zu vermeiden (TH treibt aktuell Steuern auf DRV-Renten nicht ein) ist eine Abmeldung aus D, je nach Lebensumständen, nicht ausreichend oder unnötig .
Und zum Vermeiden der deutschen KV-Beiträge ist eine Abmeldung unnötig, der Nachweis einer anderweitigen Auslands(Reise)KV reicht aus. Häufig erfolgt eine Abmeldung nicht zur Vermeidung von Steuern oder KV-Beiträgen, sondern die Abmeldung ist zwingend, weil man aus seiner Wohnung in D ausgezogen ist, z.B. aus Kostengründen.

  • Null Steuer auf Rente in Thailand
    Weil Thailand die Steuer auf DRV-Renten seit Jahren und auch aktuell nicht eintreibt lassen sich die Lebensumstände so gestalten, dass man weder in TH noch in D Steuern auf die Rente zahlt. Allerdings: Die Steuer auf Renten ist in D gar nicht sooo hoch Wer seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Thailand hat ist in […]
  • Die Steuer auf Renten ist in D gar nicht sooo hoch!
    Die Steuer in Deutschland auf Renten ist gar nicht sooo hoch. Beispiel: Ein alleinstehender Rentner zahlt bei Renteneintritt in 2020 ca. 60€ ESt pro Mon auf 1.700€ Bruttorente (das ist übrigens die Mindestrente für das thailändische Rentnervisum). Das sind 5,5% vom zu versteuernden Einkommen (um es mit dem Steuersatz im Erwerbsleben zu vergleichen) oder 3,7% […]
  • Vorsorge für Notfälle
    [Artikel in Arbeit]