Infos und Anregungen zu "Im Ruhestand die Welt bereisen"

Monat: Juli 2021 (Seite 1 von 2)

Nützliche Android Apps

Hier Android-Apps die ich besonders hilfreich finde.

Habe alle nur aus dem Google Play Store installiert – nix sideloaded.

Habe übrigens für meine alten Augen in Android die Schrift etwas größer gestellt, an 2 Stellen: Font size auf “largest” und Display size auf “large” – damit passt das für mich prima. Und ich habe natürlich kein ablenkendes Hintergrundbild sondern einen einfarbigen Hintergrund mit gutem Kontrast zur Schrift.

Zu Einstellungen für Notfälle siehe Vorsorge für Notfälle.

1Password
Password Manager, synchronisiert über alle Devices (PC, Notebook, Handys).
Automatische Eingabe von Credentials auf Websites und in Apps.

BoxCryptor
Zum Verschlüssen von Daten in der Cloud (OneDrive, Google Drive, DropBox, ….).
Ich nutze aktuell nur noch OneDrive und OneDrive for Business.
Siehe Datenschutz (Ende-zu-Ende Verschlüsselung).

OneDrive (for Business)
MS Cloud Storage.

Bitdefender Antivirus free
Extra Antivirus zusätzlich zum eingebauten vom Play Store ist zwar eigentlich überflüssig.
Aber diese Bitdefender Version ist kostenlos und frisst nur nach Installs/Updates Leistung.

DKB Banking
DKB Tan 2Go
PayPal
Siehe Kontenmodell (für lange Auslandsaufenthalte).

CoinCalc
Gut bedienbarer Währungsrechner. Insbesondere das zugehörige Multi-Widget. Damit sieht man mehrere Währungen gleichzeitig und kann ohne Umständlichkeiten bei jeder Währung direkt einen Betrag eingeben der sofort in alle anderen Währungen umgerechnet wird.

CoinCalc Multi-Widget

Google Maps
Ist seit Juli 2021 sogar mit den Verbindungen der deutschen Bahn integriert.

Google Drive
Standardmäßig ist auf Android kein File Manager installiert.
Braucht man auch nicht oft weil man auf dem Handy selten Dateizentriert arbeitet.

Firefox
Übernimmt automatisch die auf dem Desktop konfigurierten Add-Ons.
Man kann schön Tabs zwischen Handy und PC verschicken (zum dort Weiterlesen). Leider lässt sich Firefox unter Android zwar als Standard-Browser konfigurieren, aber nicht als Ersatz für Googel WebView – Links aus dem Google Feed landen also erst mal in WebView und dort kann man dann “View in Firefox “wählen.
Siehe Recherchieren – Warum, Wie und Womit.

DLF Audiothek
Spielt auch Live Streams von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova.

Reddit
Auf Reddit gib’s immer was interessantes zu lesen. Und meist so kein Geschwurbel wir auf andern sozialen Plattformen, siehe Vieles kann man eben nicht “einfach so oder so sehen” – False Balance.

Private Internet Access (PIA)
VPN. Ist zwar seit HTTPS-überall nicht mehr so wichtig. Nutze es aber trotzdem wenn ich was sicherheitskritisches wie Banking in einem freien WLAN mache.
Siehe Datenschutz (Ende-zu-Ende Verschlüsselung).

DB Navigator
Für den Fahrplan der deutschen Bahn und zum Tickets kaufen.

Google Fit
Aktivitäts-Tracker. Finde ich gut zum Kardio-„Training“ überwachen. Teilt einem über sog. Heart Points mit ob man sich je Tag und Wo genug angestrengt hat.
Siehe Fitness Geräte, Schwimmbrille und Apps.

TripIt, Tripcase, Rome2Rio, Uber, Grab
Fürs Reisen.
Weitere Apps zum Reisen siehe Flüge, Bahn, Bus planen und buchen.

Google Play
Ist extrem praktisch beim Zahlen mit Kreditkarten. Das Personal/Geschäft bekommt keine Kreditkarteninfos mehr zu sehen.
Ich verwende zum Entsperren meines Handy den Fingerprint-Sensor: Ist sehr komfortabel aber wohl etwas unsicherer als eine PIN.
Siehe Kontenmodell (für lange Auslandsaufenthalte).

WhatsApp
Ein Messenger mit dem sich auch gut kostenlos telefonieren lässt

Signal
Ist wohl derzeit der sicherste Messenger Dienst.
Habe ich installiert, nutze ihn aber nicht.
Siehe Datenschutz (Ende-zu-Ende Verschlüsselung).

Viber, Line
Weitere Messenger nutze ich je nach Verbreitung im Reiseland, z.B. Viber in Bulgarien, Line in Thailand.

Skype
Damit telefoniere ich immer noch am liebsten. Man kann für wenig Geld Leute anrufen die kein Internet haben (über deren Handy- oder Festnetznummer). Habe auch eine deutsche Skype Festnetz-Nummer über die ich weltweit vom Handy oder Festnetz erreichbar bin.
Siehe Nützliche Apps.

Kindle Reader
Zum eBooks lesen wenn mal keine Kindle eBook Reader zur Hand ist.
Siehe Recherchieren – Warum, Wie und Womit.

Nine E-Mail und Kalender
Mein lieblings E-Mail Client – hat spezifische Vorteile für mich. Die kostenlosen Apps Gmail oder Outlook sind aber auch OK. Auf meinem ersten Home Screen habe ich Widgets von Nine für E-Mail und Kalender platziert. Zusätzlich verwende ich ein Full-Page Kalender Widget.

Nine Widgest für E-Mail und Kalender

Das obige Bild zeigt auch die Temperatur aus der Google Weather App. Durch einen Klick darauf sieht man die Wetter-Details. Diese Darstellungen der Standard Google Weather App sind mindestens so gut wenn nicht besser als die der kommerziellen Apps. Aber leider bietet sie keine Widget.

AccuWeather Widget
Das AccuWeather Widget finde ich schön übersichtlich:

Oben das AccuWeather Widget. Unten zwei Währungs-Widgets des Xe Cuttency Converter

Home Agenda Widget
ToDo Widget um meine anstehenden Task möglichst übersichtlich zu sehen.
Pflegen tue ich meine Tasks in MS Outlook.

Home Agenda Widget für Tasks

Nina
Die Warn App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Corona Warn App
Dort sind auch meine Impf-Zertikfikate gespeichert.

SafeVac
Damit melde ich Nebenwirkungen meiner Corona Imfpungen ans Paul Ehrlich Institut.

Pollenflug

MS Authenticator
Für Zwei-Faktor-Authentifiziereung.
Siehe Datenschutz (Ende-zu-Ende Verschlüsselung).

Google Clock
Als Wecker.

Google Übersetzer App. Die Google Translate App übersetzt eingetippte oder kopierte Texte, Gesprochenes, Texte auf Bildern (z.B. Straßenschilder) und Sprache sogar synchron beim Unterhalten.

Google Podcasts
Es gibt unzählige interessante Podcasts.

NetSpot
WiFi Analyzer um das beste WLAN zu finden.

AusweisApp2
Zum Authentifzieren mit dem Personalausweis via Handy (ohne Kartenlesegerät).

Japan

[Artikel in Planung]

In Japan hat es mir ausgesprochen gut gefallen. Es war längst nicht so eng und teuer wie ich erwartet hatte. Und das Essen war unfassbar gut… hmmmm….

In Japan hatte ich eines meiner schönsten Reiseerlebnisse: Irgendwo in der Provinz in einem kleinen Restaurant winkte ich eine japanische Familie an meinen Tisch weil alles voll war. Weil die Familie wenig Englisch sprach (und ich gar kein Japanisch) konnten wir uns kaum unterhalten. Auf einmal nahm die etwa 5-jährige kleine Tochter mit kleinen Händen und riesen Chopsticks ein Stück Hähnchen, krabbelte über den Tisch und legte es mir auf den Teller – ich hatte Tränen in den Augen…

Weiterlesen

Pflegegeld im Ausland

Pflegegeld wird im außereuropäischen Ausland für nur für bis zu 6 Wo pro Kalenderjahr gezahlt. Für die Pflege durch zugelassene Pflegedienste gilt dies nur wenn die Pflegekraft welche auch in D die Leistung erbracht hat den Versicherten während des Auslandsaufenthaltes begleitet.

Bei Aufenthalten in einem Mitgliedstaat der EU, einem Vertragsstaat
des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz ruht der Anspruch auf Pflegegeld nicht nach 6 Wo. Die Anspruchsvoraussetzungen und die Höhe des Pflegegeldes bleiben unverändert.

Aufenthaltsrechte in Europa

Auszüge aus Your Europe: Aufenthaltsrechte von Rentnern:

Als EU-Staatsbürger/in können Sie in jedem beliebigen EU-Land leben, wenn Sie:

  • über einen umfassenden Krankenversicherungsschutz in Ihrem Gastland verfügen;
  • ein ausreichendes Einkommen haben, um dort ohne Unterstützung leben zu können.

Melderecht

Während der ersten 3 Monate Ihres Aufenthalts in Ihrem neuen Land kann von Ihnen als EU-Staatsbürger/in nicht verlangt werden, ein Aufenthaltsdokument zu beantragen, das Ihr Recht, dort zu wohnen, bestätigt. In einigen Ländern müssen Sie jedoch bei der Ankunft möglicherweise Ihre Anwesenheit melden.

Nach 3 Monaten in Ihrem neuen Land müssen Sie gegebenenfalls Ihren Wohnsitz bei der zuständigen Behörde (oft die Gemeindeverwaltung oder die örtliche Polizeistelle) anmelden und eine Meldebescheinigung beantragen.

Neben einem gültigen Personalausweis oder Reisepass benötigen Sie:

  • Nachweis einer umfassenden Krankenversicherung
  • Nachweis, dass Sie sich ohne Einkommensbeihilfen selbst versorgen können: unabhängig davon, woher Ihre Mittel kommen

Ständiger Aufenthalt

Wenn Sie sich rechtmäßig und vorbehaltlich Erfüllung der Voraussetzungen 5 Jahre lang ununterbrochen in einem anderen EU-Land aufgehalten haben, erwerben Sie automatisch das Recht, sich dort auf Dauer aufzuhalten. Das bedeutet, dass Sie sich in dem Land so lange aufhalten können, wie sie möchten.

Die Kontinuität des Aufenthalts wird nicht berührt durch

  • vorübergehende Abwesenheiten (weniger als 6 Monate pro Jahr)
  • längere Abwesenheit zwecks Erfüllung der Militärdienstpflicht
  • eine Abwesenheit von 12 aufeinanderfolgenden Monaten wegen wichtiger Gründe wie Schwangerschaft und Kindsgeburt, schwere Krankheit, Arbeit, Ausbildung oder Entsendung in ein anderes Land

Sie können Ihr Recht auf ständigen Aufenthalt verlieren, wenn Sie länger als 2 aufeinanderfolgende Jahre außerhalb des Landes leben.

Datensicherheit (Backups, Cloud-Sync)

Dieser Post beschränkt sich auf Windows. Mit Apple und Unix habe ich keine Erfahrung.

Auf in Zeiten von mit Cloud-Speichern synchronisierten Daten haben traditionelle Backups (auf lokale Medien oder in die Cloud) weiterhin ihre Berechtigung. Ich halte Cloud-Speicher zwar für generell ausfallsichererer als eigene lokale Lösungen aber Synchronisation schützt nicht gegen versehentliches Löschen von Daten (weil auch das Löschen synchronisiert wird), sie bietet nur begrenzte Point-in-Time Recovery, nur begrenzten Schutz gegen Ransomware und keine Wiederherstellung zerstörter Windows-Installationen. Auch gehören private Daten nur in die Cloud wenn sie Ende-zu-Ende verschlüsselt sind, siehe Datenschutz (Ende-zu-Ende Verschlüsselung).

Ich habe viele Backup-Tools ausprobiert. Die besten Erfahrungen habe ich mit Windows 7 Backup und Macrium Reflect gemacht. Das standard Backup-Feature von Windows 7 ist auch in Windows 10 weiter verfügbar als “Backup and Restore (Windows 7)”. Es ist robust und unterstützt sogar EFS-verschlüsselte Dateien. Aktuell nutze ich das kommerzielle Macrium Reflect. Für viele Anwendungsfälle ist dessen kostenlose Version ausreichend. Die Free-Version untersützt zwar keinen File- und Folder-Backups sondern nur Image Backups aber aus diesen lassen sich auch einzelnen Dateien wiederherstellen. Von Acronis bin ich abgekommen weil immer unzuverlässiger und verbastelter wurde.

Windows File History ist halbgar. Es unterstützt z.B. keine EFS-Dateien und funktioniert leider nicht zusammen mit BoxCrypter. Tools wie BoxCryptor sind aber unverzichtbar solange Cloud-Speicher keine Ende-zu-Ende Verschlüsselung bieten.

Mit allen Sync- und Backup-Tools sollte man nach Erstinstallation und turnusmäßig Restores testen, denn jede Kopie ist wertlos wenn sie sich nicht verlässlich wiederherstellen lässt.

E-Mails, Kalendereinträge und Tasks müssen bezüglich Backups gesondert betrachtet werden. Zum Restore von Outlook PST-Dateien muss man diese in Outlook importieren. Einfaches Kopieren in das Outlook-Verzeichnis führt zu Problemen. Zusätzlich zu Backups lasse ich meine E-Mail automatisch an einen zweiten E-Mail Hoster weiterleiten und mein Outlook-Kalender wird mit meinem Google-Kalender synchronisiert (auch damit die Standard Contatcts- und Calendar-Apps auf Android aktuelle Daten zeigen.).

Mit Backup-Tools lassen sich nicht nur Kopien von Dateien sichern sondern auch System-Images sicheren und damit ein zerstörtes Windows wiederherstellen. Zuletzt habe ich das benutzt um meinen Notebook nach Unzufriedenheit mit dem aktuellen Windows 11 wieder auf Windows 10 zurückzusetzen.

Mit OneDrive Folder Backup lassen sich die Verzeichnisse Desktop, Documents, and Pictures automatisch auf OneDrive speichern. Damit sind sie nicht nur ausfallsicherer gespeichert sondern stehen auch auf allen mit dem selben Microsoft Account angemeldeten Gerät zur Verfügung. Folder Backup lässt sich über das OneDrive Setting “Backup” konfigurieren.

« Ältere Beiträge
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner